Spieleranalyse

Álvaro Odriozola

Der 21-jährige Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola spielt für San Sebastian in La Liga. Mit seiner Mannschaft gelang ihm in der vergangenen Spielzeit die Europa League Qualifikation und so darf er sich wie sein Teamkollege Mikel Oyarzabal auf die internationale Bühne freuen. Auch in dieser Spielzeit sorgen die Basken für Furore, nicht zuletzt die 17 erzielten Tore unterstreichen dies eindrucksvoll. Seit Anfang Februar zählt Odriozola kontinuierlich zum Stammpersonal von „La Real“. Durch fünf Vorlagen in fünfzehn Ligapartien 16/17 zeigte er seine Effizienz im offensiven Bereich, aktuell sind es schon wieder zwei aus sieben Spielen. Sein bestes Spiel absolvierte der Verteidiger beim 3:2-Auswärtserfolg in Valencia im April zu dem er gleich zwei Assists beisteuern konnte. Álvaro Odriozola Arzalluz, wie er mit ganzem Namen heißt, ist 1,75 Meter groß, verfügt über einen ausgeprägten Offensivdrang und gilt als enorm schnell. Doch auch in den Zweikämpfen kann sich der Youngster bereits gut behaupten. Seine 1,4 Schlüsselpässe, die er im Schnitt pro Partie spielt, sind für einen Außenverteidiger außergewöhnlich.

Durch den Ausfall von Dani Carvajal wurde der Rechtsfuß an diesem Wochenende erstmals für „La Roja“ nominiert. Eine Ehre für den gebürtigen Basken, dessen starke Leistungen so gewürdigt werden. Noch dazu durfte er gegen Albanien von Beginn an auflaufen und krönte seine Leistung mit dem Assist zum 3:0-Endstand.

„Als Lopetegui mir sagte, dass ich anfangen würde, zitterten meine Beine. Ich rief meine Mutter an und sie hatte fast einen Herzinfakt. Es lief perfekt: Debüt, Startelf, Vorlage, drei Punkte und Qualifikation für die WM. Ein Traum!“

Álvaro Odriozola

Laut spanischen Medien denkt man bei Real Madrid über den aufstrebenden Verteidiger nach. Nach dem Abgang von Danilo zu Manchester City ist man hinten rechts unterbesetzt. Die Ausstiegsklausel beträgt jedoch stolze 40 Millionen, einhergehend mit der Vertragsverlängerung im vergangenen Sommer. Ein kluger Schachzug von Real Sociedad, Odriozola frühzeitig und langfristig zu binden.

Alles in allem ein steiler Aufstieg von Odriozola, der vor einem Jahr noch in der 2. Mannschaft drittklassig spielte und mit La Real nun hoch hinaus will. Gerade in der Europa League dürfte einiges möglich sein, denn insbesondere die spanischen Vereine haben den Wettbewerb in den vergangenen Jahren geprägt.

Kommentar verfassen